Jugendleiterlehrgang 2015

Tag 1,  Freitag 27.11:

Um knapp 13:30 haben wir (Stefan und Karl) uns auf den Weg Richtung Oerlinghausen gemacht. Nachdem uns das Navi dann auch mal auf die Autobahn lies, ging es relativ flott voran. Um ungefähr 15:45 haben wir die Flugschule erreicht. (Man glaubt es kaum, wir waren nicht die Letzten.) Da einige etwas Verspätung hatten, wurden erstmal die Zimmer verteilt und bezogen. Als dann endlich alle da waren (~18:25) wurde eine Art Vorstellungsrunde gemacht, in welcher wir uns gegenseitig interviewten. Nach dem Abendessen wurden einige Spiele gespielt, die den Zusammenhalt der Gruppe stärken. Der Segelflugsimulator wurde natürlich auch getestet (s. Bild). Gegen Abend hin wurde es entspannter. Wir unterhielten uns und gingen allmählich ins Bett.

Tag 2, Samstag 28.11:

Um 07:00 begann der Tag. Ab 08:00 erlaubte das Frühstück einen glücklichen Morgen, damit es dann um 09:00 losgehen konnte. Zuerst haben wir uns etwas über (unsere) Stärken & Schwächen unterhalten, um ein sog. "Herrmann-Dominanz-Instrument" auszufüllen. Mithilfe dessen haben wir uns dann in Grüppchen eingeteilt und festgestellt, dass unsere Partner viel mit uns gemeinsam hatten. Zwei weitere methodische Spiele des Vormittags waren "Pizzamassage" und "Impulse weitergeben". Ab 13:00 gab es schmackhaftes Mittagessen in der Kantine der Segelflugschule Oerlinghausen. Um 14:00 wurden dann die Teamentwicklung und die Metaebene thematisiert und besprochen. Die anschließende 10-minütige Pause wurde angemessen im Simulator verbracht. Zum Ende des Tages hin wurden wir über die "Beim Sport gelernt" Kampagne informiert und haben gleich ein paar Videoideen gesammelt, die am nächsten Tag umgesetzt wurden. Danach wurde das Abendprogramm 'beschlossen'. Das Resultat: Kartfahren. Anzumerken ist, dass Stefan den dritten Platz des Abschlussrennens belegt hat. 02:06 Schlafenszeit. 

Tag 3, Sonntag 29.11:

Heute stand die Abreise an. Nach knappen fünf Stunden Schlaf startete der Tag eher müde. Doch nach dem Frühstück und einem Spiel zu Beginn waren alle wieder topfit. Heute haben wir die Struktur des DAeC thematisiert und die Videos der "Beim Sport gelernt" Kampagne gedreht (beim-sport-gelernt.de). Nach dem Mittagessen wurde eine kleine Abschiedsrunde mit Feedback für Heiner & Christine veranstaltet. Gegen 14:40 haben wir uns dann auf den Weg gemacht und waren gegen 16:30 am Flugplatz um den Theorieunterricht kurz zu besuchen. Die Freude war groß. Nach ca. 20 Minuten trennten sich unsere Wege für diese Woche erstmal. Das erste Modul des Juleica ist somit absolviert. Im Großen und Ganzen war es überaus lustig und interessant.

Weitere Bilder!

Apfelsaft vom Flugplatz

Dass ein Flugplatz ein wichtiger biologischer Lebensraum ist, ist bereits lange bekannt.

Auf unserem Flugplatz in Hüinghausen wächst sogar ein erstklassiger Apfelbaum, der jedes Jahr wieder wunderbare, makellose Äpfel trägt. Dieses Jahr haben wir die Gelegenheit genutzt und die Ende Oktober geernteten Äpfel zu Saft verarbeitet.

Dazu haben wir uns vom Naturschutzzentrum Märkischer Kreis eine Saftpresse ausgeliehen. Die Jugendgruppe hat dann die Äpfel zunächst gewaschen, mit dem Muser zerkleinert, anschließend kalt gepresst und schließlich noch schonend eingekocht. Das Ergebnis war bester, natürlicher Apfelsaft ohne Zusatzstoffe (selbst Süßen war nicht notwendig). Die Ernte hat sogar dafür gereicht, dass jeder ein paar Flaschen mit nach Hause nehmen konnte.

Weitere Fotos

Weihnachtsmarkt 2015

Hallo Freunde der weihnachtlichen Atmosphäre,

schon bald zieht der Duft von frisch geschlagenen Tannen, gebrannten Mandeln, warmen Getränken und gegrillter Weihnachtsbratwurst durch die Budenstadt am alten Markt.

10 Jahre Hüttenzauber unter dem Stephansdachstuhl und wir sind mit dem gewohnten Orga-Team am Start. Alle wichtigen Fakten hat Jens in dieser Anlage zusammengetragen.

Diesmal haben wir ja ausreichend Vorlauf den Aufbau, die Budendienste und den Abbau einzuplanen. Ich bin dabei.......... Mir bleibt nur der Aufruf auch an dieser Veranstaltung unseren Verein in gewohnter Art und Weise aktiv zu vertreten.

Wir sehen uns,

Daniel

Segelflug Ende Oktober

Das wunderbare, warme und sonnige Spätherbstwetter Ende Oktober hat es ermöglicht, noch einmal intensiven Segelflugbetrieb durchzuführen. Da der Propeller unserer Schleppmaschine zur Zeit zur Überholung beim Hersteller ist, haben uns freundlicherweise die Flieger vom Nachbarflugplatz Attendorn aufgenommen.

Sie holten unseren Schulungsdoppelsitzer ASK 13 morgens mit ihrer Schleppmaschine in Plettenberg ab und bereits auf dem kurzen Weg über das Ebbegebirge wurde klar, dass es nutzbaren Hang- und Wellenaufwind gab. Diese ließen dann auch längere Flüge zu, so dass alle Flugschüler noch einmal auf ihre Kosten kamen und vor allem das herrlich herbstliche Sauerland im ruhigen Wellenaufwind genießen konnten. Zum Sonnenuntergang haben wir dann unseren Flieger wieder über den Berg gebracht und anschließend den Tag bei leckerem Chili ausklingen lassen.

Herzlichen Dank an die Attendorner für ihre Gastfreundschaft und auch an Jan, der uns per Luftbrücke mit Kuchen versorgt hat!

Ein Wellenflug im OLC

Weitere Bilder!

Letzte Oktoberwoche

Die letzte Oktoberwoche zeigte sich aus UL-Pilotensicht sehr erfreulich. Nach dem trüben Wetter Mitte Oktober war zum Monatsausklang endlich wieder ein Hochdruckgebiet im Sauerland eingekehrt, und so konnte auch unter der Woche eifrig geschult werden. Volker Henning hat das genutzt und sich unter Norberts und Christophs gründlicher Anleitung freigestrampelt, d.h. er hat am 26.10.2015 seinen ersten Alleinflug erfolgreich absolviert. Volker, wir gratulieren Dir sehr herzlich und wünschen „always happy landings!“. Die traumhaften Herbstfarben lockten dann auch Jan nochmal in die Luft, und er absolvierte zusammen mit Norbert in der CT bei tiefstehender Sonne einen Rundflug, der durch die Kontrollzone von Köln Bonn, direkt über die Schwelle der 14L und 14R, ins Rheintal führte, und dann übers Siegerland und Attendorn mit grandiosen Blicken auf Biggesee und Burg Schnellenberg zurück. Die Fotos sprechen für sich.

Weitere Bilder!