UL-Schnuppertag 2016

Am zurückliegenden Samstag haben wir erneut einen erfolgreichen UL-Schnuppertag absolviert. Zehn "Piloten für einen Tag" meisterten jeweils zwei Flüge von mind. 15 Minuten und zeigten sich am Ende des Tages begeistert von der faszinierenden Welt des ultraleichten Motorfliegens (trotz einstelliger Temperaturen und kräftigem Wind).

Wir würden uns freuen, wenn wir den ein oder anderen Teilnehmer des Schnupperfliegens bald wieder am Habbel begrüßen können - sei es als neuer Flugschüler oder einfach nur als Gast. Allen Mitwirkenden, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön.

Die Fliegergruppe im Fernsehen

Liebe Flieger und Freunde der Fliegergruppe Plettenberg-Herscheid,
Am 12.04. war das Zweite Deutsche Fernsehen, besser bekannt als ZDF, mit einem Reportageteam bei uns am Flugplatz.
Dabei ist ein toller Bericht mit sehr schönen Bildern entstanden, der am 21.4. in der ZDF Drehscheibe zu sehen war. Wer das verpasst hat, kann sich den Beitrag auch in der Mediathek ansehen.
Danke an Norbert für den spontanen Einsatz.

Saisonstart Segelflug 2016

Am vergangenen Wochenende haben die Segelflieger die ersten Starts in diesem Jahr gemacht. 

Nachdem am Samstag unsere Segelflugzeuge erfolgreich abgenommen wurden, starteten wir in eine neue Segelflugsaison. Pascal hat einige Starts auf unserer im Winter überholten ASK 13 gemacht, und Guido bereits einen Überlandflug gewagt. Später kamen wir alle zur Jahreshauptversammlung zusammen. Am Sonntag ging es dann auch endlich wieder für die Flugschüler los, mit denen Pascal einige Schulungsflüge durchführte.

Weitere Bilder

Neuer Fluglehrer

Herzlichen Glückwunsch an Dieter, der heute die Prüfung zum Segelfluglehrer bestanden hat! Danke, dass du mithilfst, auch in Zukunft den Traum vom Fliegen für alle möglich zu machen. Viel Freude bei der Ausbildung unseres Nachwuchses!

 

Dem UL geht’s an den Kragen….Frauenpower and more am Habbel

Am Wochenende wurde die FK9 „CM“ abgerüstet. Für die bessere Ablesbarkeit der Füllmenge in den beiden Tanks wurden neue Schläuche eingebaut.
Der Verfasser meint: „Ohne Flächen macht die FK9 einen recht schlanken Fuß.“
Tanja und Helfer haben im dichten Schneetreiben und winterlichen Temperaturen erstmal eine gründliche Reinigung der Flächen vorgenommen. Der technische Teil wurde dann natürlich in der wunderbar geheizten Werkstatt erledigt. Hier haben wir dank Dietmar ganz neue Einblicke. Für die Pflegearbeiten am Rumpf ist noch Platz nach oben.